Gastronomie-Portal Gastivo investiert

Exponentielles Wachstum erwartet

Gastronomie-Portal Gastivo investiert

Das führende Gastronomie-Portal Gastivo (Team Beverage AG) hat den Betrieb Anfang November 2020 technologisch auf das Commerce-System Spryker umgestellt und die Funktionalitäten der Multilieferantenplattform sowie der dazu gehörenden offlinefähigen App einem Relaunch unterzogen. Der Umstellung liegen ein Jahr Entwicklungszeit und die Investition eines einstelligen Millionenbetrags zugrunde. Das exponentielle Kundenwachstum und die steigenden Kundenbedürfnisse machen diesen Technologiewechsel notwendig. Der Relaunch schafft die Basis für den Ausbau der Marktführerschaft.

In den Relaunch des Portals inklusive App – 60 Prozent aller Kunden bestellen aktuell darüber, mit steigender Tendenz – ist das Kunden-Feedback der ersten zwei Betriebsjahre eingeflossen: Neuerungen auf der Nutzeroberfläche, zusätzliche Funktionen und Performance-Verbesserungen sollen sowohl die auf Gastivo einkaufenden Gastronomiebetreiber als auch die Anbieter von Produkten und Dienstleistungen begeistern. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören Dashboards für das Einkaufsmanagement, Angebotsmechanismen für zielgerichtete Promotions, mehr Übersicht und eine optimierte intuitive Nutzerführung.

“Wer seinen Einkauf bei seinen unterschiedlichen individuellen Lieferanten und die dahinter liegenden Prozesse auf Gastivo an einer Stelle komfortabel bündelt und digitalisiert, spart Zeit und Geld – dabei bleibt Gastivo für den Gastronomen immer kostenlos”, betont Jens Armbrust, Geschäftsführer der gastivo portal GmbH und Vorstand der Team Beverage AG. “Die Bestellwege verlagern sich zwangsläufig ins Netz. Eine Entwicklung, an die sich auch Lieferanten anpassen sollten. Letztendlich können diese mit Hilfe von Gastivo Prozesse verschlanken sowie Mehrumsatz generieren und zusätzlich sogar noch Kosten sparen. Wir erwarten, dass sich innerhalb der nächsten fünf Jahre alle Gastronomiebetreiber für eine Plattform entscheiden und ihre Lieferanten mitnehmen.”

Auf gastivo.de wächst trotz der Krise besonders stark die Zahl der Gastronomiebetreiber, die mit durchschnittlich einem bis vier Lieferanten auf die Plattform migrieren. Parallel wächst das Interesse der Systemgastronomen, die ebenfalls nach weitergehenden Optimierungen entlang der Prozesskette suchen. Im Jahr 2020 verzeichnete Gastivo bis Ende Oktober einen Systemumsatz von über 25 Mio. Euro.

Die offene, herstellerunabhängige Gastronomie-Plattform Gastivo ist ein Angebot der gastivo portal GmbH, einer Tochtergesellschaft der Team Beverage AG mit Sitz in Bremen. Der Anspruch: Gastivo ist das führende Portal für Gastronomen und deren Lieferanten. Das One-Stop-Shopping-Prinzip von Gastivo mit seinem 360°-Ansatz ermöglicht die Bestellung aller Produkte über einen einzigen Shop – von Nahrungsmitteln über Getränke bis hin zu Nonfood-Artikeln. Weitere Vorteile für die Gastronomie und den Fachgroßhandel bestehen in optimierten Prozessen, Marketing und einem starken Lösungspartner-Netzwerk. Darüber hinaus finden Gastronomen im Inspirationsbereich auf gastivo.de Impulse, Information und Handlungsempfehlungen zu aktuellen gastronomierelevanten Themen.

Firmenkontakt
Gastivo Portal GmbH
Ralf Ackermann
Flughafenallee 26
28199 Bremen
0421 89811-0
info@gastivo.de
http://www.gastivo.de

Pressekontakt
Gastivo Unternehmens:kommunikation
Ann-Christin Zilling
Breckwoldtstraße 6
22587 Hamburg
040 84058664
ac.zilling@hamburg.de
http://www.gastivo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://hpf.de/gastronomie-portal-gastivo-investiert/