Medigate schließt Serie-B-Investitionsrunde in Höhe von 30 Millionen US-Dollar ab

Steigende Nachfrage nach IoT-Sicherheit im Gesundheitswesen

Medigate, ein führender Anbieter für die Sicherheit und das Management von IoT- und medizinischen Geräten, hat in seiner von Partech durchgeführten Serie-B-Finanzierungsrunde ein Ergebnis von 30 Millionen US-Dollar erzielt. Partech, ein anerkannter globaler Technologieinvestor, kann Erfolge bei der weltweiten Skalierung von innovativen High-Tech-Unternehmen vorweisen. An der Finanzierungsrunde nahmen bereits in Medigate investierende Unternehmen wie YL Ventures, U.S. Ventures Partners (USVP) und Blumberg Capital teil. Neu hinzu kam Maor Investments. Damit erhöht sich die Gesamtfinanzierung von Medigate auf 50 Millionen US-Dollar – einschließlich der 2019 abgeschlossenen Serie-A-Finanzierungsrunde.

Mit den neuen Investitionen will Medigate seine Position als Spezialist für Sicherheit und klinische Analyse im Gesundheitswesen weiter ausbauen. Der Bedarf ist gegeben: Immer mehr Daten werden von IoT- und medizinischen Geräten mit zunehmender Geschwindigkeit erzeugt. Gesundheitsorganisationen erweitern daher ihre digitalen Strategien und binden neue Technologien – etwa Wearables für die Therapieüberwachung und mobile Geräte für die Telemedizin – ein. Medigate vereint alle dabei anfallenden Informationen innerhalb einer einzigen, umfassenden Lösung und stärkt somit die Sicherheit vom Core- bis zum Edge-Bereich im Netzwerk. Darüber hinaus liefert die Plattform gezielte Analysen, um den Betrieb effizienter zu gestalten, die Patientenerfahrung zu verbessern und Investitionsausgaben und Betriebskosten zu reduzieren.

“Partech ist ein sehr anspruchsvoller Technologie-Investor. Mit seiner Unterstützung werden wir in der Lage sein, schnell zu expandieren. Dann können Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt einen ROI erzielen, wie er in den Vereinigten Staaten möglich ist”, sagt Jonathan Langer, CEO und Mitbegründer von Medigate. “Wir sind sehr dankbar für die anhaltende Unterstützung, die wir von unseren Investoren bei YL Ventures, USVP und Blumberg Capital erhalten. Und wir freuen uns darauf, Partech und Maor Investments in unser Team aufzunehmen, wenn wir in die nächste Wachstumsphase eintreten.”

Laut den Prognosen von Gartner wird die Zahl der an das Netz angebundenen Geräte bis 2021 auf 25 Milliarden anwachsen. Laut Healthcare Informatics Research werden davon bis Ende dieses Jahres mehr als 40 Prozent in der Gesundheitsbranche eingesetzt werden, um die Überwachung von Heilungsprozessen zu verbessern. Der explosionsartige Zuwachs an vernetzten Geräten erhöht jedoch auch die Herausforderungen an die Cybersicherheit und die Verwaltung medizinischer Hardware.

Die Lösung von Medigate lokalisiert die im Netzwerk konfigurierten Geräte, identifiziert sie und verwaltet automatisch deren Sicherheitseinstellungen. Damit erhöht die Software die Sicherheit und den Schutz der Patientendaten. Außerdem versorgt sie die Klinik-IT mit zahlreichen Informationen zum Verwalten medizinischer Geräte. Die Krankenhäuser können auf diese Weise den ROI erhöhen und Kosten einsparen. Die größten Anbieter im Gesundheitswesen sowie Spezialkrankenhäuser auf der ganzen Welt setzen Medigate bereits ein.

Erst kürzlich wurde Medigate der SINER 16 Innovator Award verliehen. Die Jury, bestehend aus führenden Branchenexperten, kürte von Hunderten aufstrebenden Cybersicherheitsanbietern die 16 innovativsten und überzeugendsten Unternehmen. Damit schreibt sie die Auszeichnungen für Medigate als “Marktführer” im New Wave Report von Forrester, als eines der “Top 20 IoT Startups to Watch” laut Forbes sowie als Gewinner des “Enablings Technology Leadership Award für Medical Device Security” von Frost und Sullivan fort.

“Der innovative Ansatz von Medigate hinsichtlich der Sichtbarkeit, Sicherheit und Verwaltung von Geräten gibt Krankenhäusern die Gewissheit, die Hardware in ihrem Netzwerk schützen und verwalten zu können”, sagte Jean Sini, General Partner bei Partech. “Medigates Wachstum in den letzten zwei Jahren ist ein Beweis dafür, dass die Sicherheit nicht verwalteter Geräte für Führungskräfte im Gesundheitswesen erste Priorität hat.”

“Medigate wird von einem außergewöhnlichen Team angetrieben, das selbst unsere höchsten Erwartungen übertroffen hat”, sagt Yoav Leitersdorf, geschäftsführender Gesellschafter von YL Ventures. “Es war ein Privileg, seit der Gründung vor drei Jahren mit diesen Personen zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns, den Weg von Medigate weiter begleiten zu können. Der jüngste Meilenstein bestätigt die Unternehmensvision, jede Gesundheitsorganisation vor Cyber-Angriffen zu schützen.”

“Die Fähigkeit von Medigate, Führungskräften im Gesundheitsbereich eine “single source of truth” für alle Geräteinformationen zu liefern, hat den Wachstumskurs des Unternehmens vorangetrieben”, sagte Jacques Benkoski, Partner bei USVP. “Wir freuen uns, bei der weltweiten Weiterentwicklung und Einführung helfen zu können.”

“Wir waren von Anfang an davon überzeugt, dass der einzigartige Ansatz und das Partner-Ökosystem von Medigate den Anbieter als erste Wahl für das Gesundheitswesen positioniert und weiterhin positionieren wird. Dies bestätigt auch die rasche Übernahme der Lösungen durch führende Unternehmen im Gesundheitswesen und Krankenhäuser in den Vereinigten Staaten “, sagte Bruc Taragin, Geschäftsführer von Blumberg Capital.
Über Medigate
Medigate ist die branchenweit erste und führende dedizierte Sicherheits- und Asset-Management-Plattform für medizinische Geräte. Diese ermöglicht eine sichere vernetzte Gesundheitsversorgung. Medigate vereint das Verständnis für medizinische Arbeitsabläufe mit den Anforderungen an die Geräteidentität und Protokolle im Netzwerk sowie mit dem Wissen über die heutigen Cybersicherheitsbedrohungen. Dank der Medigate-Lösung können Administratoren von Krankenhausnetzwerken alle medizinischen Geräte in ihrem Netz sicher betreiben. Dadurch lassen sich vorhandene und neue Geräte implementieren und gleichzeitig die Privatsphäre des Patienten und die Sicherheit des Betriebs gewährleisten. Weitere Informationen unter https://www.medigate.io/

Über Medigate
Medigate ist die branchenweit erste und führende dedizierte Sicherheits- und Asset-Management-Plattform für medizinische Geräte. Diese ermöglicht eine sichere vernetzte Gesundheitsversorgung. Medigate vereint das Verständnis für medizinische Arbeitsabläufe mit den Anforderungen an die Geräteidentität und Protokolle im Netzwerk sowie mit dem Wissen über die heutigen Cybersicherheitsbedrohungen. Dank der Medigate-Lösung können Administratoren von Krankenhausnetzwerken alle medizinischen Geräte in ihrem Netz sicher betreiben. Dadurch lassen sich vorhandene und neue Geräte implementieren und gleichzeitig die Privatsphäre des Patienten und die Sicherheit des Betriebs gewährleisten. Weitere Informationen unter https://www.medigate.io/

Kontakt
Medigate
Medigate Contact
134 N 4th St. 134
NY 11249 Brooklyn
(855) 908-0775
medigate@teamlewis.com
https://www.medigate.io/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://hpf.de/medigate-schliesst-serie-b-investitionsrunde-in-hoehe-von-30-millionen-us-dollar-ab/