Panasonic unterstützt Blended Learning Initiativen mit IT-Ausstattung

Panasonic unterstützt Blended Learning Initiativen mit IT-Ausstattung

Panasonic spendet 100 neu eingerichtete Laptops und Tablets an Wohltätigkeitsorganisationen in Frankreich, Deutschland und Großbritannien: Kinder und Jugendliche erhalten mit dem gespendeten Panasonic Equipment die Chance auf einen besseren Zugang zu Bildungsangeboten.

Panasonic schließt Partnerschaften mit drei großen Wohltätigkeitsorganisationen in Europa, um sozial benachteiligte Familien mit generalüberholten Laptops und Tablets zu versorgen. Das Programm hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern in der aktuellen Situation Zugang zu lückenlosem E-Learning zu ermöglichen. Dies ist die Basis für einen ganzheitlichen didaktischen Ansatz, sogenanntem Blended Learning. Dabei werden die jeweiligen Vorteile von Präsenzelementen und virtuellen Lernformen verknüpft, um so das beste Lernergebnis zu erzielen.

Die Arche, ein Projekt für Kinder in Deutschland, Apprentis D’Auteuil in Frankreich und Save the Children in Großbritannien erhalten über einen Zeitraum von zwei Jahren insgesamt hundert generalüberholte Laptops und Tablets mit “Semi Ruggedized” Schutzeigenschaften. Die Geräte können leicht desinfiziert und über ein Verleihsystem von mehreren Familien gemeinsam genutzt werden. Zum Start des Wohltätigkeitsprojekts liefert Panasonic 30 Geräte an die Organisationen im Gesamtwert von 50.000 Euro.

Junichi Suzuki, Vorsitzender und CEO von Panasonic Europe B. V. kommentiert: “Der Zugang zu E-Learning ist für das Wachstum und die Entwicklung der nächsten Generation von größter Bedeutung. Wir hoffen, dass unser Beitrag die benötigte Unterstützung beim Home Schooling bietet.”

Panasonic’s Partnerschaften mit europäischen Wohltätigkeitsorganisationen

Jede der drei Wohltätigkeitsorganisationen, die mit Panasonic kooperieren, arbeitet mit vollem Engagement mit Kindern aus sozial benachteiligten Verhältnissen. Die Partnerschaften mit Panasonic wurden als eine wichtige Ergänzung zu den bereits bestehenden Programmen begrüßt, die den Zugang zu Technologien erleichtern sollen.

Die Arche arbeitet mit mehr als 4.000 Kindern und Jugendlichen in ganz Deutschland aus überwiegend sozial benachteiligten Verhältnissen und bietet kostenlose Dienste einschließlich effektiver Bildungsförderung an.

Apprentis Auteil unterstützt mehr als 30.000 junge Menschen und 6.000 benachteiligte Familien mit Programmen, die sich auf Bildung und Ausbildung konzentrieren.

Save the Children hat in den letzten zwei Jahren 20.000 Kindern und ihren Familien in Großbritannien mit Früherziehung und Entwicklungsförderung unterstützt.

“Gerade während den schwierigen Pandemie-Monaten brauchen Familien verschiedene Endgeräte und Notebooks für die Hausaufgaben und den Kontakt zu den Schulen. Diese Aktion ist eine große Hilfe für Die Arche und für die Kinder, die zu uns kommen. Damit sind unsere Kinder besser in der Lage, ihre Hausaufgaben zu machen und Kontakt zu ihren Lehrern zu halten”, erklärt Pfarrer Bernd Siggelkow, Gründer und Vorstand der Arche in Berlin.

Mit Laptops und Tablets integriertes Lernen vorantreiben

Dieses Förderungsprogramm folgt auf eine Panasonic Kampagne zur Ausstattung europäischer Universitätsprofessoren mit Lecture-Capture-Lösungen. Die Teilnehmer der Kampagne wurden nach ihren Erfahrungen mit virtuellen Vorlesungen im vergangenen Semester befragt. Beide Seiten bezeichneten den Mangel an technischer Ausrüstung als eine große Herausforderung. Ähnlich ist die Situation an Schulen, wo sowohl Lehrkräfte als auch Schüler und Eltern in den vergangenen Monaten mit mangelndem Equipment zu kämpfen hatten. Beide Initiativen zielen darauf ab, bestehende Lücken in der technologischen Ausstattung im Bildungssystem zu füllen.

Die Ausrüstung wird von Panasonic”s “Mobile Solutions Business Division” zur Verfügung gestellt. Kevin Jones, Managing Director, kommentiert: “Rückmeldungen von Professoren aus ganz Europa haben schnell aufgezeigt, dass Studenten aller Fachrichtungen auch zu Hause Zugang zu Technologie haben müssen, um die Vorteile von E-Learning-Lösungen nutzen zu können. Genau hier setzt unsere Hilfe an.”

Weitere Informationen zu Panasonic Produkten finden Sie unter: https://business.panasonic.de/mobile-it-solutions/.

Über Panasonic Mobile Solutions (TOUGHBOOK)
Panasonic Mobile Solutions mit Hauptsitz in Wiesbaden ist eine Business Unit der Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU). Mit speziell für professionelle Nutzer entwickelten Lösungen basierend auf modular anpassbaren, widerstandsfähigen Notebooks, Tablets und Handhelds unter der Marke TOUGHBOOK trägt die Mobile Solutions Gruppe zur höheren Produktivität der mobilen Arbeit bei. Als europäischer Marktführer hatte Panasonic 2019 einen Umsatzanteil von 45 Prozent am Verkauf robuster, langlebiger Notebooks und Tablets (VDC Research, März 2020).

Weitere Informationen finden Sie unter: https://business.panasonic.de/mobile-it-solutions/

Firmenkontakt
Panasonic Marketing Europe GmbH
Marco Rach
Hagenauer Strasse 43
65203 Wiesbaden
0611 235 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.de

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Patrick Rothwell
Berliner Strasse 164
65205 Wiesbaden
0611 7413116
panasonic@finkfuchs.de
https://www.ffpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://hpf.de/panasonic-unterstuetzt-blended-learning-initiativen-mit-it-ausstattung/