San Francisco International Airport (SFO) führt “Simplified Arrivals” ein

Gesichtsvergleichstechnologie macht internationale Einreise einfacher denn je

San Francisco International Airport (SFO) führt "Simplified Arrivals" ein

(Bildquelle: @San Francisco International Airport)

MÜNCHEN/ SAN FRANCISCO, 05. Oktober 2020. – Der internationale Flughafen von San Francisco (SFO) gab bekannt, dass er der jüngste Flughafen ist, der “Simplified Arrivals” einführt, eine Technologie zur Gesichtserkennung, die von der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde CBP (Customs & Border Protection) betrieben wird und den Prozess des Abgleichs von international ankommenden Passagieren mit ihren Reisedokumenten automatisiert. SFO erwartet sich von dieser Technologie eine Verkürzung der Wartezeiten an den CBP-Kontrollpunkten.

“Wir sind stolz darauf, der neueste US-Flughafen zu sein, der “Simplified Arrivals” einführt”, so Flughafendirektor Ivar C. Satero. “SFO setzt sich für ein sicheres und gesundes Reiseerlebnis ein. Die neue Technologie ermöglicht eine kontaktlosere Einreise für unsere internationalen Reisenden und macht den Prozess gleichzeitig schneller und einfacher. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit der US-Zollbehörde und dem US-Grenzschutz, um dies zu verwirklichen.”

Bei der Ankunft am SFO halten internationale Reisende für ein Foto an der Hauptkontrollstelle innerhalb der Zollanlage an. Eine Gesichtsvergleichstechnologie gleicht das soeben aufgenommene Foto mit den Bildern ab, die der Reisende bereits über Pass- und Visadokumente zur Verfügung gestellt hat. Kann ein Reisender nicht mit einem Foto in den Unterlagen verglichen werden, wird der CBP-Beamte den Reisenden manuell bearbeiten.

US-Staatsbürger und Passagiere, die andere Kriterien erfüllen, können beantragen, von dem neuen Gesichtsvergleichsverfahren ausgeschlossen zu werden. Reisende, die sich gegen das neue biometrische Verfahren entscheiden, müssen ein gültiges Reisedokument zur manuellen Identitätsprüfung durch einen CBP-Beamten vorlegen, das in Übereinstimmung mit den bestehenden Anforderungen für die Einreise in die Vereinigten Staaten bearbeitet wird.

Die CBP hat die Technologie des biometrischen Gesichtsvergleichs für die Einreise in die Vereinigten Staaten zuvor bereits an zehn weiteren US-Flughäfen eingeführt. Bis heute konnte die CBP mit dieser Technologie mehr als 52 Millionen Reisende abfertigen und fast 300 Betrüger identifizieren.

Über San Francisco International Airport (SFO)
SFO möchte, dass Sie gut und sicher reisen (“Travel Well”). Der Flughafen arbeitet mit lokalen, staatlichen und Bundesgesundheitsbeamten zusammen, um sich vor COVID-19 zu schützen. Zu den Maßnahmen gehören verbesserte Reinigungsprotokolle sowie die Bereitstellung von Handdesinfektionsstationen, physischen Barrieren und Mund-Nasen-Bedeckung für alle. SFO bietet Non-Stop-Verbindungen nach Asien, in den Südpazifik, nach Europa, Kanada, Mexiko und in die Vereinigten Staaten . Aktuelle Abflugs- und Ankunftsinformationen, Flughafenpläne und Details zu Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, kulturellen Ausstellungen, Bodenverkehr und mehr finden Sie unter www.flysfo.com

Weitere Informationen über San Francisco unter www.sftravel.com

Kontakt
San Francisco International Airport
Anna Koppe
Bauerstraße 34
80796 München
089-28 70 230-0
koppe.anna@kprn.de
http://www.kprn.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://hpf.de/san-francisco-international-airport-sfo-fuehrt-simplified-arrivals-ein/