Studie: Zunahme von Wearables in der Logistik

Transport- und Logistikbranche setzt zunehmend auf Wearables und IoT
Über 60 Prozent aller Transport- und Logistikunternehmen nutzen Temperatursensoren und Freihand-Barcode-Lesegeräte

MISSISSAUGA / MÜNCHEN – 01. Oktober 2020 – Ob smarte Headsets, mit Scannern versehene Handschuhe oder Wearables wie Smart Watches oder Helme – neue Technologien und IoT-Geräte erhöhen die Effizienz im Transport- und Logistiksektor (T&L). Im Rahmen einer internationalen SOTI-Studie bekräftigen mehr als die Hälfte der befragten Führungskräfte aus der T&L-Branche, dass ihre Unternehmen Handhelds durch Wearables ersetzt haben. Insbesondere größere T&L-Unternehmen mit 5.000 bis 10.000 Mitarbeitern setzen vermehrt auf Wearables (72 Prozent).
Mehr als zwei Drittel der befragten Unternehmen (68 Prozent; weltweit und in Deutschland) bestätigen die Aussage, dass Wearables bei Routine-Aufgaben Zeit sparen. Bei Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern fiel der Anteil mit 77 Prozent deutlich höher aus. Knapp zwei Drittel (64 Prozent; deutschlandweit 62 Prozent) stimmen zu, dass Wearables kosteneffizienter als Handhelds sind – bei Unternehmen mit 5.000 bis 10.000 Mitarbeitern sind es mehr als drei Viertel aller Befragten (78 Prozent). Daher planen sowohl weltweit als auch deutschlandweit fast drei Viertel (74 Prozent) der Befragten aus dem T&L-Sektor in den kommenden eineinhalb Jahren in mobile Geräte, Wearables und IoT-Geräte zu investieren.

Das Bewusstsein für mobile und IoT-Geräte innerhalb der T&L-Branche ist ausgesprochen hoch: Von den befragten Unternehmen nutzen bereits
– 65 Prozent Temperatursensoren,
– 63 Prozent Freihand-Barcode-Lesegeräte,
– 59 Prozent Kameras zur Gegenstands- und Texterkennung sowie für den Fußgängerverkehr,
– 53 Prozent Technologien zur Ermüdungsüberwachung,
– 53 Prozent Smartwatches.

“Unsere Studie zeigt, dass in der Transport- und Logistikbranche vermehrt Wearables eingesetzt werden. Wie bei allen Systemen mit Internetzugang ist entscheidend, dass Unternehmen die Kontrolle über die Vielzahl der eingesetzten Geräte behalten”, so Stefan Mennecke, Vice President of Sales Central & Eastern Europe bei SOTI. “Mit der End-to-End-Lösung SOTI Connect erhalten Unternehmensverantwortliche komplette Transparenz und Managementfunktionalität über alle IoT-Geräte und Wearables.”

SOTI Connect unterstützt IoT-Devices und Wearables
SOTI Connect ist eine datengesteuerte IoT-Management-Lösung für große Unternehmen, die Hindernisse bei der Umsetzung von IoT-Initiativen beseitigt und die Umsetzung eines effizienten Gerätemanagement-Konzepts ermöglicht. Dabei wird die einfache und zentrale Verwaltung industrieller und mobiler Geräte mit beschränktem Zugriff über einen einzigen Kontrollpunkt gewährleistet. Neue, IoT-fähige Geräte werden schnell unterstützt, konfiguriert und bereitgestellt, sobald sie für die Verwendung mit SOTI Connect zertifiziert werden. Managed Service Provider vermeiden dadurch den Versand fehlerhafter IoT-Geräte an den Support für Wartungszwecke. Durch den überall möglichen Fernzugriff auf das Gerät identifiziert SOTI Connect technische Probleme, erstellt Protokolle und führt Updates sowie Reparaturen durch. Unternehmen jeder Branche – ob Einzelhandel, Gesundheitswesen, Logistik, Kunden- oder auch Notdienste – senken somit die Gesamtbetriebskosten ihres IoT-Netzwerkes.

SOTI ist ein zuverlässiger Anbieter von Lösungen für das Mobilitäts- und IoT-Geräte Management mit mehr als 17.000 Unternehmenskunden und Millionen verwalteter Geräte auf der ganzen Welt. Das innovative Portfolio an Lösungen und Dienstleistungen von SOTI bietet die Werkzeuge, die Unternehmen benötigen, um ihre Abläufe wirklich mobil zu machen und das Optimum aus ihren Investitionen in die Mobilität herauszuholen. SOTI dehnt die sichere Mobilitätsverwaltung aus und liefert eine vollständige und flexible Lösung für umfassendes Management und die Sicherheit aller in einer Organisation bereitgestellten mobilen Geräte und angeschlossenen Peripheriegeräte. Weitere Informationen finden Sie auf www.soti.net

Firmenkontakt
SOTI
Stephanie Lopinski
5770 Hurontario Street Suite 1100
Ontario L5 Mississauga
+1 519-998-1966
Stephanie.Lopinski@soti.net
http://www.soti.net/

Pressekontakt
Berkeley Kommunikation GmbH
Florian Schafroth
Landwehrstr. 61
80336 München
089-74726242
soti_de@berkeleypr.com
http://www.soti.net/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://hpf.de/studie-zunahme-von-wearables-in-der-logistik/